Weihnachtsmarkt Laubach

Weihnachtsatmosphäre pur in der Laubacher Altstadt

Weihnachtsatmosphäre pur – mit Weihnachtsliedern, leckeren Waffeln, Apfelküchlein, Crêpes, Glühwein in verschiedensten Variationen und weihnachtlichen Angeboten an zahlreichen Ständen in der wunderschönen Altstadt Laubachs – das ist der Weihnachtsmarkt der Stadt Laubach. Zudem haben sich die Teilnehmer besondere Mühe mit der Dekoration gemacht und mit zahlreichen Lichterketten und Weihnachtsbäumen für das passende weihnachtliche Ambiente in der mittelalterlichen Altstadt gesorgt. Gemeinsam mit Kindergartenkindern, Schülerinnen und Schülern der Laubacher Schulen und vielen Vereinen, Institutionen, Gewerbetreibenden und Privatpersonen wird erstmals zum neuen Termin am ersten Advent, 02. und 03. Dezember 2017, rund um den Markt- und den Kirchplatz gefeiert. Zudem gibt es an beiden Tagen einen Kreativ-Basar im Evangelischen Gemeindehaus, der liebevoll gefertigte Weihnachtsdekorationen und stilvolles Kunsthandwerk bietet: Schmuck, Holzarbeiten, Keramik, Gemälde, Gestricktes, gehäkeltes, weihnachtliche Gestecke und vieles mehr sind hier zu finden. Zudem wird in der Evangelischen Stadtkirche eine Krippenausstellung geboten.
Am Samstag, 02. Dezember geht es ab 14 Uhr los mit dem Turmblasen des Posaunenchors der Evangelischen Kirchengemeinde vom gräflichen Torbogen, es werden deutsche und internationale Weihnachtslieder  von den Chorkindern der Theodor-Heuss-Schule und den Sängerinnen und Sängern von „Lampenfieber“ gesungen, der Musikverein Laubach spielt ein weihnachtliches Konzert und ein Lagerfeuer der Jugendfeuerwehr auf dem Kirchplatz sowie weihnachtliche Lichterdeko in der Altstadt sorgen für die beschauliche Atmosphäre. Nach dem Auftakt um 14:00 Uhr startet der Laubacher Weihnachtsmarkt um 14:30 Uhr mit einer ökumenischen Andacht unter Beteiligung der Evangelischen Kirchengemeinde samt Posaunenchor sowie der katholischen Pfarrgemeinde, zu der die Veranstalter herzlich einladen.
Und nicht zuletzt gibt es auch eine Bescherung mit dem Nikolaus für die kleinen Besucher des Weihnachtsmarkts an beiden Tagen. Zudem werden ebenfalls an beiden Tagen Führungen durch die Stadtkirche angeboten – samt Besichtigung des Glockenturms, ein Bereich der Kirche, den man üblicherweise nicht zu sehen bekommt. Und auch die Kinder der Kita „Weltentdecker“ tragen mit ihrem tollen „Sternentanz“ zum vielfältigen Programm des Laubacher Weihnachtsmarkts bei.
Mit vielfältigen kulinarischen Angeboten wie Bratäpfeln und mit heißen Kakao- und Kaffee-Spezialitäten und natürlich Glühwein und anderen heißen Getränke-Spezialitäten wird eine Menge geboten für die „hoffentlich zahlreichen Besucherinnen und Besucher“, wie Bürgermeister Peter Klug sagt. „Wir möchten den Laubacher Weihnachtsmarkt wieder zu einer Veranstaltung aller Laubacherinnen und Laubacher machen, zu dem sie gerne beitragen und den sie als ihren eigenen Weihnachtsmarkt begreifen“, so das Stadtoberhaupt abschließend.

Blues, Schmus & Apfelmus

Der Schlosspark in Laubach lädt zum vermeindlich größten Bluesfestival Deutschlands. Blues, Schmus und Apfelmus wurde das Fest gekrönt und der Name ist Programm. Klassische Bluesmusik – den ganzen Tag in seinen verschiedensten Formen. Es präsentieren sich etwa 25 Bands auf vier Bühnen. Für die kleinen Besucher wird es auch ein Kinderprogramm geben. Die Besucher erwartet ein musikalischer Schmaus der Extraklasse. Sich mit der Decke auf die Wiese des Schlossparkes legen sorgt für den besonderen Schmus. Leckereien von Apfelmus bis Apfelschnaps werden an vielen Ständen angeboten und präsentiert. Ein ungewöhnlicher und seltener Cocktail, der 2017 zum 24. Mal nicht nur die Laubacher verzaubert.

477. Laubacher Ausschußfest

Das traditionsreiche Ausschußfest in Laubach zieht jedes Jahr viele tausend Besucher an. Bereits im Jahr 1487 wurden in Laubach Schießübungen mit der Armbrust und Handfeuerwaffen durchgeführt. Zur damaligen Zeit war es die Pflicht der Schützengesellschaft die Verteidigung der Stadt zu übernehmen und den Herrn Grafen in Kriegszeiten Beistand zu leisten. Deshalb wurden die Fertigkeiten an Armbrust und Handfeuerwaffen mehrmals im Jahr überprüft und trainiert. Im Wettkampf auf der Halle (damaliger Exerzierplatz) wurden dabei die besten Schützen ermittelt. Als Preis gaben der Graf und die Gräfin einen Hammel und ein Kleid. Was zur damaligen Zeit ein durch den Grafen ausgerichtetes Preisschießen war, entwickelte sich über die Jahrhunderte zu einem großen Volksfest. Die Laubacher und ihre Besucher feiern in der heutigen Zeit den Ausschuß als Volksfest mit einem großen kulturellen Programm und dem Preisschießen der Schützengilde.

41. Laubacher Gewerbeschau

Auf dem traditionellen Laubacher Frühjahrsmarkt mit dazugehöriger Gewerbeausstellung präsentatiert sich das heimische Gewerbe mit Marktveranstaltung und Landmaschinenausstellung.

Frühjahrsmarkt Laubach

Auf dem traditionellen Laubacher Frühjahrsmarkt mit dazugehöriger Gewerbeausstellung präsentatiert sich das heimische Gewerbe mit Marktveranstaltung und Landmaschinenausstellung.